EMIL HÄCHLER (1905-1977)
EMIL HÄCHLER (1905-1977)

ALTWARENHÄNDLER “Ich finde die Regierungsform der Demokratie ist die Beste für’s Volk, die es geben kann, oder sollte die Beste sein, wenn nicht grosse Industriegesellschaften (Konzerne) dreinreden oder direkt die Regierung beeinflussen, so dass die ihre Interessen wahrnehmen muss.”

HELMUT ZSCHOKKE (1908-1978)
HELMUT ZSCHOKKE (1908-1978)

OPTIKER “Demokratie ist eigentlich ein Schlagwort, das in allen Farben schillert. In der Schweiz haben wir die bürgerliche Demokratie, die ist gekennzeichnet dadurch, dass die in der Verfassung verankerten Rechte und Freiheiten eigentlich nur von dem ausgenützt werden können, der Geld hat.”

LOLA NÜSSLER ROYA
LOLA NÜSSLER ROYA

HAUSFRAU “Demokratie? Das ist die Revolution wie wir sie gekannt haben in Barcelona im Sommer 36.”

HANS HUTTER (1913-2006)
HANS HUTTER (1913-2006)

GARAGIST “Vor allem geistige Freiheit, und soweit es nötig ist, die wirtschaftlichen Freiheiten zugunsten der Allgemeinheit zu beschränken, die Bestimmung von dem, von unten nach oben.”

ERNST „JOHNNY“ LINGGI (1915-1984)
ERNST „JOHNNY“ LINGGI (1915-1984)

BUCHANTIQUAR “Demokratie? Das heisst Volksherrschaft, aber davon sind wir noch weit entfernt. Was wir haben ist mehr für den Sonntag, aber was wir brauchen, ist eine Demokratie für den Werktag.”

MARIE GASSER
MARIE GASSER

“Demokratie, das ist so eine Regierungsform wie man es bei uns in der Schweiz am Anfang gedacht hat. Später ist es dann anders herausgekommen, weil eigentlich jetzt das Geld halt regiert.”

PAUL THALMANN (1901-1980)
PAUL THALMANN (1901-1980)

“Demokratie an sich existiert nicht. Demokratien sind immer an bestimmte Klassen- und Besitzverhältnisse gebunden. Wir haben eine bürgerliche Demokratie in der die Bourgeoisie die Macht hat.”

CLARA THALMANN (1908-1987)
CLARA THALMANN (1908-1987)

“Es sind doch die Wirtschafts- und Finanzinteressen, die über die grossen Probleme bestimmen und wo der kleine Bürger nichts zu sagen hat.”