Making of „2 days in New York“ von Julie Delpy (2011)

 

85 min, Farbe

Kamera, Ton, Schnitt: Richard Dindo

Ich hatte schon immer Lust, einmal ein „Making of“ zu filmen, wenn möglich in den USA. Habe diese Sache gedreht aus purem Vergnügen, um auf Kosten eines Produzenten einige Wochen in New York leben zu können, in meinen Augen neben Paris die schönste Stadt der Welt, und dabei sogar noch etwas Interessantes zu tun zu haben.

 

Mein Filmlein gefiel dann aber Madame Delpy, mit deren Eltern ich befreundet war, überhaupt nicht, ohne dass sie es notwendig fand, jemals irgendetwas darüber verlauten zu lassen, obwohl es eine ganze Anzahl lustiger und lehrreicher Momente zu sehen gibt. Wahrscheinlich fehlte Ihr der Starkult oder sonstiges „Ass-Kissing“, was in Gottes Namen nun einmal nicht meine Spezialität ist. Sodass der Film jetzt in einer Schublade ruht, was auch nicht weiter schlimm ist.